Seiten

Samstag, 19. Oktober 2013

Kinderbibel

Schon mehr als nur einmal fragten mich einige meiner Leser ob ich eine Kinderbibel empfehlen könnte?! Hmm kann ich?? Ich weiß es nicht.

Aber ich kann euch zwei Kinderbibeln ans Herz legen die wir höchst persönlich auf Herz und Nieren geprüft haben. Da Jona mein erstes Kind ist und ich selber keine Kinderbibel im Haus hatte, fing ich an eine passende für ihn zu suchen. Die erste Kinderbibel hatte mir meine Schwägerin empfohlen und die zweite fand ich durch stöbern in unserer Kirchen-Bücherei ;) (ja genau, wo sonst, wenn nicht in der Kirche?)



Jona mag beide Bibeln sehr gerne. Die sehen auch leider schon ganz schön mitgenommen aus. Aber da sie auch wirklich günstig sind, werden sie demnächst einfach nachbestellt. Wir lesen sie meistens beide direkt hintereinander (OBWOHL sie sich ja wiederholen *gähn_für_den_Leser*) oder wir wechseln sie Tag für Tag ab.

Die Erste Bibel die ich euch zeigen möchte, findet ihr hier *klick*


Wie ihr sehen könnt sieht sie wirklich ganz schön mitgenommen aus. Jona hatte so eine Phase wo er ständig Seiten oder Elemente oder eben Deckblätter aus all seinen Büchern abriss :-(( ich konnte es leider nicht verhindern...

Die Texte sind kurz und knapp und nach nur kurzer Zeit könnt ihr die auswendig und das Kind bestimmt auch ;-)) Nicht alle Bilder finde ich wirklich schön, aber sie sind ja auch für Kinder Augen gemacht. Sie sind verständlich, einfach und total Kindgerecht, was will man mehr?! Genau so sollte es ja auch sein.




Jona bevorzugt diese Bibel mehr als die andere. Und ich gehe stark davon aus, dass es an den Bildern liegt. Eine Geschichte z.B. die von Noah hat nicht nur ein Bild und dann einen ellen langen text, neeeee, die hat mind. 12 Seiten (beidseitig) und dann zu jedem Bild einen kleinen Satz.

Die Zweite Bibel find ich persönlich viel süßer und es sind auch 4 Geschichten mehr drin *klick*


Die Bilder sind super süß gezeichnet und am Ende einer Geschichte steht noch eine Frage oder eine Aufforderung, wie zB. Siehst du den Elefanten auf dem Bild? oder "Brüll wie ein Löwe"


Das was Jona an dieser Bibel nicht so mag, ist eben, dass es nur zwei Seiten für je eine Geschichte gibt. Auf der linken Seite steht der ganze Text und auf der rechten Seite ist ein Bild. Wenn man langsam im Lesen ist wird er leicht ungeduldig, weil er ein neues Bild sehen will.... Aber ich denke mit dem Alter ändert sich das auch wieder. Wir lesen mittlerweile in gekürzter eigener Version. Und zwischendurch wird animiert, da wird gefragt was er alles so sieht und welches Geräusch welches Tier macht usw.



Dennoch kann ich BEIDE Bibeln wirklich wärmstens empfehlen, sie sind meiner Meinung nach geeignet für Kinder zwischen 0-6 Jahren. Halt so lange bis sie langsam lernen selber zu lesen oder mit zu lesen..



Ich hoffe ich konnte hiermit jemanden weiter helfen. Man kann sie super zur Geburt oder zum Geburtstag verschenken. Ich bin der Meinung dass ein Kind nie früh genug Bücher haben kann und eine Kinderbibel sollte in keinem KinderHaushalt fehlen :-))

Unser Jona trägt den Namen JONA, weil mich die Geschichte aus der Bibel während meiner Kindheit am meisten geprägt hat. Aber vielleicht erzähl ich euch das in einem anderem Post. Wieso wir uns wirklich für "Jona" entschieden haben. Würden es euch denn interessieren?


Und jetzt würde mich mal interessieren:
Sind eure Kinder nach jemanden benannt worden? 
Oder habt ihr die Namen einfach so nach Gefühl und Laune gewählt? 
Was sind eure Lieblingsnamen? Mädchen. Junge.


Ich wünsch euch ein schönes warmes Wochenende!!
Bei uns soll es ja bis zu 20 Grad werden. 
Genau SO LIEBE ich den Herbst!!!

Liebste Grüße


Kommentare:

  1. Hallo liebe Lydia.
    Meine beiden Kinder haben Doppelnamen, welche nach Gefühl gewählt worden sind. Bei Jungen habe ich einige Lieblingsnamen. Jan, Fynn, Finley... bei Mädchen mag ich irgendwie noch mehr Namen. Jasmin, Lea, Lisa, Anna, Lena, Eileen, Kathleen und so weiter. Könnte noch jede Menge aufzählen. Audrey gefällt mir auch sehr gut. Madeleine auch. Ach, ich glaube das würde zu lang werden. :)

    Wünsche Dir einen schönen Samstagabend. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe Lydia!
    Diese Bibeln sind ganz süß gemacht!
    Wir haben nun schon ältere Kinder und ihnen gefallen die Bibel-Hör-CDs sehr gut...
    Das sind diese:
    http://lichtzeichen-shop.com/Angebote/Restposten/Die-Bibel-Das-Neue-Testament-10-CD-s-Box-54.html?listtype=search&searchparam=Die%20Bibel%20CD
    http://lichtzeichen-shop.com/Angebote/Restposten/Die-Bibel-Das-Alte-Testament-10-CD-s-Box-54.html?listtype=search&searchparam=Die%20Bibel%20CD
    Sehr gut gemacht. Wir haben die letztes Jahr für Beide zusammen im Adventskalender nach und nach geschenkt... sie hören die sehr sehr gerne und immer wieder...
    Für ältere Kinder haben wir diese Kinderbibel, mt Liedern und CD (ein bissl Schleichwerbung, hat unsere Cousine gemacht ;-)):
    http://lichtzeichen-shop.com/Buecher/Bibeln/Kinderbibel-_-1.html?listtype=search&searchparam=Die%20Bibel%20CD

    Jetzt zu Deinen Fragen:
    Sind eure Kinder nach jemanden benannt worden?
    Ja, unser Sohnemann wurde in Kurzform nach seinem Vater benannt (Tom), mein Namensvorschlag war zusätzlich Felix (der Glückliche) und Noah (der Ruhebringer)...
    Unsere Tochter heißt Maja (von Maria eine andere Form, Bitterkeit) und Elisabeth (meine Mutti heißt so).
    Uns war es wichtig nicht nur auf Klang des Namens zu achten, sondern dem Kind Botschaft, Liebe, Halt und Bedeutung mitzugeben :-)
    Oder habt ihr die Namen einfach so nach Gefühl und Laune gewählt?
    Oh, schon in erster Frage beantwortet :-)
    Was sind eure Lieblingsnamen? Mädchen. Junge.
    Mir gefiel damals noch Joshua und bei unserer Tochter Pauline, Madita ....
    Aber uns fiel es immer extrem schwer auf einen Nenner zu kommen :-)

    Liebe Grüße!

    PS: mehrere Namen zu vergeben war mir sehr wichtig, da mir meiner nie gefiel und ich froh gewesen wäre, wenn ich nen Zweit- oder Drittnamen gehabt hätte (OHNE Bindestrich, denn es gibt NUR einen Rufnamen :-))

    AntwortenLöschen
  3. Mein Lieblingsmädchenname ist Ida. Bei Jungs mag ich Leon und Luka sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)

    unser Sohn heißt Nathanael (Abkürzung: Nate (Näit), Nati(Näiti)). Warum? Weil ich aus Zufall auf den Namen gestoßen bin, ihn in der Bibel wiederfand und er eine wirklich schöne Bedeutung hat - Gottes Geschenk.

    Liebste Grüße
    Yasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja "Nate" total schön, aber ich wollte damals dass der Name meines Kind nicht zwingend so "englisch" klingt. Aber Nathanael ist wirklich sehr schön. Und die Bedeutung auch. LG

      Löschen
  5. Danke für den Tipp, ich bin schon ewig auf der Suche nach einer neunen Kinderbibel - wir haben bis jetzt nur die von Margot Käßmann und die ist für die kleine Maus noch ein wenig umständlich ;-)

    LG
    Saskia

    AntwortenLöschen