Seiten

Sonntag, 19. April 2015

Annabelle's erste Wochen mit und bei uns + Gewinner

Nun ist unsere Annabelle schon 7 Wochen alt. Das die Zeit des öfteren zu schnell geht das brauch ich euch ja mittlerweile nicht mehr sagen. Wie oft ich mich doch damals schon "beschwert" habe, so ergeht es mir nun dreifach. In 4 Tagen ist sie dann offiziell 2 Monate alt. Die kleine Maus ist wirklich ein Vorzeige-Baby, die ersten Tagen und Wochen hat sie nur geschlafen und ist nur zum stillen wach geworden.

Ich hatte mal bei Instagram gelesen, dass eine Frau schrieb, dass das Kind im Bauch total aktiv war und als das Kind dann da war, hat es sich erstmal von der ganzen "aktiven" Phase erholen müssen und die ersten 4 Wochen durch geschlafen. So muss es wohl auch bei uns gewesen sein. So aktiv wie sie im Bauch war, hatte ich manchmal echt Sorge, wie sie wohl sein würde, wenn sie da ist?! Aber anders wie bei Jona, hat Annabelle kaum Koliken und Nachts schläft sie auch schon mal 7 Stunden. Besser hätte ich mir das echt nicht vorstellen können. Ich habe wirklich mich dem schlimmsten gerechnet, da ich ja auch noch den Vergleich zu Jona habe. Aber nein, sie ist noch ruhiger als er es im Nachhinein tatsächlich war. 


Wie ihr auch wisst, ist es beim zweiten/dritten oder vierten Kind aber nicht mehr so intensiv wie mit dem ersten. Leider läuft alles was Annabelle angeht nur so nebenbei - liegt wohl auch daran dass sie einfach gar nicht viel brauch außer essen und schlafen. Da freu ich mich umso mehr auf die Zeit wenn sie mehr Aufmerksamkeit benötigt und noch viel mehr wahrnimmt. (Ich werde diesen Satz bestimmt noch bereuen ;) ) 

Viele Fragen mich auch, wie Jona die neue "Situation" aufnimmt. Ich muss auch hier sagen, ganz anders als vermutet. Ich hatte auch hier mit dem schlimmsten gerechnet, aber bisher kam noch keine große Eifersucht auf. Wenn er mal bockig ist oder meckert, beispielsweise beim stillen, Schlafen legen, Einkaufen, Arztbesuche oder sonstigen Aktivitäten, dann ist es mehr "Neugier" und "dabei-sein-wollen",  aber damit lässt es sich Leben. Ich versuche ihn dann des öfteren mit einzubeziehen, ihn mit zunehmen, nur manchmal geht das eben auch nicht - und das wird er lernen müssen. Er hat sie wirklich sehr lieb. Er will sie ständig halten und küssen. Und beschützt sie auch, wenn jemand den Scherz macht, sie mitnehmen zu wollen, da gibt es ein klares "Nein! Annabelle bleibt zu Hause bei Jona" :-)


Der Liebste hatte sich für einen Monat Vaterschaftsurlaub genommen und dann noch 2 Wochen Urlaub dran gehangen, so war er die ersten 6 Wochen mit uns zu Hause. Ich war unheimlich froh und dankbar dass es diesmal auch geklappt hat. Ich brauchte das wirklich. Die Angst Jona nicht mehr gerecht zu werden, war total berechtigt. Von 0 auf 100 plötzlich nicht mehr die Nr. 1 zu sein hat er gut weg stecken können, aber ich glaube ohne meinen Mann wäre das nicht möglich gewesen. Er hat ihn Rund um die Uhr bespaßt und die Zeit mit ihm genossen. Nun ist nicht mehr Mama auf Platz 1, sondern Papa :-) aber das ist auch nicht weiter schlimm, zum kuscheln und trösten kommt er dann doch lieber zu mir...


**************


... und nun kommen wir zur Auflösung des Oster - Gewinnspiels. 

Vielen Dank an dieser Stelle für jeden einzelnen fürs mitmachen!

Ich gratuliere, das Poster geht an: 



Anonym: Ann
(ich schreib dir gleich noch ne Mail)


Wir wünschen allen einen schönen Abend
und eine schöne neue Woche


Kommentare:

  1. Liebe Lydia
    Eure kleine Maus ist sehr süss. Ich mag es dir sehr gönnen, dass sie so ein liebes Baby ist.
    Meine sind nun 5 und bald 3 und überhaupt keine Babys mehr. Obwohl ich glücklich bin, dass sie immer selbständiger werden, so bin ich manchmal auch etwas wehmütig, dass sie so schnell gross werden. Geniess die Zeit ganz fest!
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriela,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar und auch für dein gönnen :-)
      Ich kann dich gut verstehen, Jona ist ja nun auch schon 3 und mittlerweile selbstständiger als zuvor und ich genieße es sehr, aber jetzt noch mal ein kleines Baby im Haus zu haben ist auch richtig schön. Ich genieße die Zweisamkeit mit der kleinen so richtig, weil ich weiß dass dies vlt. nicht noch einmal kommt :)
      LG

      Löschen